Mit Kinderaugen sehen

… ein Platschen, ein fröhliches Kichern. Ich sehe mich um und sehe ein Mädchen mit rosafarbenen Gummistiefeln, das von einer Pfütze zur nächsten hüpft … Eigentlich müsste jeder die Welt mit Kinderaugen sehen. Dann wäre alles viel bunter. Kinder meckern nicht über das Wetter. 
Kinder meckern sowieso herzlich wenig. Sie genießen das Leben in vollen Zügen. Eigentlich.

 

Manche Kinder sind nicht so unbekümmert: schlechte Noten, Ballspielen macht keinen Spaß, Lesen ist doof, die Hände machen nicht, was sie sollen, der Kopf brummt und die Augen tränen. Und die Eltern sind verzweifelt.

Mit Kinderaugen sehen – was das bedeutet, was Sie bei Problemen tun können und an wen Sie sich wenden können, darüber möchten wir Sie auf unserer Internetseite informieren.


Was ist Kinderoptometrie?

Die besonderen Anforderungen …

Kinderoptometrie und WVAO – das Zertifikat

Worauf Sie sich verlassen können …



Z-Kinderoptometrie

Was ist Kinderoptometrie?

Kinderoptometrie ganz allgemein bezieht sich auf Mess- und Testverfahren der Sehfähigkeit und der Augen. Der Spezialbereich Kinderoptometrie wird von spezialisierten Augenoptikern und Optometristen durchgeführt.

Altersgerechte Testverfahren werden angewendet, um Auffälligkeiten des kindlichen Sehens zu entdecken und Eltern bezüglich der Notwendigkeit weitergehender augenärztlicher Untersuchungen, Brillen- oder Kontaktlinsenkorrektionen, vergrößernde Sehhilfen oder anderen Fördermöglichkeiten für das kindliche Sehen zu beraten und zu versorgen.

 


Optometrische Versorgung für behinderte Kinder  Eine besondere Verantwortung trägt der Kinderoptometrist bei der Versorgung von Kindern mit Sehbehinderungen und/oder zusätzlichen körperlichen oder zerebralen Handicaps.

 

An erster Stelle liegt hier das Aufdecken von Abweichungen der altersgemäßen Entwicklung des Sehens und der altersgemäßen Sehleistung und -verarbeitung. Ebenso wichtig ist dann die kompetente Versorgung des Kindes mit den entsprechenden Hilfsmitteln und Maßnahmen, sowie die Aufklärung und Begleitung der Angehörigen.

Angestrebt wird eine allumfassende und ganzheitliche Betreuung und Begleitung des Kindes. Dies geschieht je nach Fähigkeiten des Kinderoptometristen aus eigener Praxis oder im Zusammenspiel mit interdisziplinären Fachkollegen.



Z-Siegel

WVAO und Kinderoptometrie – das Zertifikat

Das Zertifikat „Spezialist für Kinderoptometrie“ der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO) garantiert Ihnen geprüfte Sicherheit und Qualität beim Augenoptiker. Es gibt Eltern eine Orientierung und macht auf Kinderaugen spezialisierte und versierte Augenoptiker für sie erkennbar.

 

In der Ausbildung zum Kinderoptometristen werden das Erkennen frühkindlicher Entwicklungsstörungen und Auffälligkeiten beim Sehen besonders intensiv geschult, die Zusammenarbeit mit anderen Gesundheits-Fachleuten, sowie die fachgerechte Anpassung von Kinderbrillen, Kontaktlinsen und vergrößernden Sehhilfen.

Für Babys bis hin zu Jugendlichen führen unsere qualifizierten Kinderoptometristen eine ausführliche Sehberatung durch und entwickeln die besten Sehlösungen für sie. 

 

Nur Augenoptikermeister bzw. staatlich geprüfte Augenoptiker und Optometristen können sich auf dem Spezialgebiet der Kinderoptometrie bei der WVAO weiterbilden. Die Zusatzqualifikation beinhaltet fünf Wochenendschulungen, achtzig Stunden Fort- und Weiterbildung mit drei Zwischenprüfungen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten sie das WVAO-Zertifikat, das zwei Jahre gültig ist. Die Fortführung des Zertifikates ist an regelmäßige Weiterbildungen gebunden. 

 

Unter dem Menüpunkt „Spezialisten“ können Sie einen Kinderoptometristen in Ihrer Nähe finden.

 

Die Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO) ist die größte fachwissenschaftliche Organisation für Augenoptiker und Optometristen in Europa.

 

Weitere Informationen zum Thema "Kind und Sehen" finden Sie in unserem Online-Shop: www.wvao-shop.de/broschüren