Die Farblicht-Therapie

Eine weitere Spezialdisziplin der Funktionaloptometrie ist die optometrische Farblichtanwendung.

 

Die optometrische Farblicht-Therapie ist eine Anwendung mit ausgewählten Wellenlängen (Lichtfrequenzen). Das über die Augen aufgenommene Licht regt die Netzhaut und die beteiligten Gehirnregionen wie den Hypothalamus an (die Zentrale zur Steuerung vegetativer und hormoneller Vorgänge) und steigert dadurch die visuelle Aufnahme- und Verarbeitungsfähigkeit.

 

Auch hier ist der speziell ausgebildete Kinderoptometrist der Ansprechpartner des Vertrauenes, der im einzelnen Fall die Möglichkeiten - Chancen und Grenzen - darstellt.

 

Dies alles ist auch im Verbund mit anderen Fachdisziplinen zu sehen. Da ein spezielles Problem immer ein Teil des Gesamtsystems ist, muss der Mensch - das Kind- auch hier als Ganzes im Mittelpunkt stehen.

 

Die Farblicht-Therapie gilt als sichere und effektive Methode mit hoher Erfolgsrate.