Möglichkeiten der Vorsorge und Korrektur der Kurzsichtigkeit

Vorsorge 
 
Nach einer  augenärztlichen und optometrischen Beratung mit speziellen Messungen kommen unterschiedliche Möglichkeiten bei Kindern und Jugendlichen in Betracht, um die Kurzsichtigkeit zu kontrollieren oder gar zu bremsen. Hierbei hat auch die Risikoeinschätzung der Kurzsichtigkeit einen hohen Stellenwert.

Korrektur der Kurzsichtigkeit mit Spezial-Kontaktlinsen 

 

Nach einer Studien zeigen, dass spezielle Mehrstärkenlinsen und die Orthokeratologie (umgangssprachlich Übernachtlinsen oder Ortho-K) eine signifikante Reduzierung der Myopieprogession bewirken können. Weitergehende Informationen erhalten Sie auf ok-info.org.

 

Korrektur der Kurzsichtigkeit mit speziellen Brillengläsern 

 

Es gibt einige Ansätze der großen Glashersteller, mit Brillen- und Gleitsichtgläsern eine Wirkung zu erzielen, die der Wirkung von Kontaktlinsen ähnelt. Diese Gläser werden z.T. bereits im asiatischen Markt getestet und sind für Deutschland (noch) nicht verfügbar.

 

Atropin

Atropin kennt man schon sehr lange als diagnostisches Medikament für Augenuntersuchungen. Zur Myopieprophylaxe wird es in sehr geringer Konzentration täglich ins Auge getropft. Atropin ist nur auf Rezept zu bekommen und in Deutschland auch nicht als fertiges Medikament zur Myopieprophylaxe verfügbar (off-label use).
 
Ihr Spezialist für Kinderoptometrie oder Orthokeratologie steht Ihnen auch dazu gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Mehr dazu 

Vertiefende Informationen für Eltern erhalten Sie in unserer Broschüre.
Weitergehende Informationen erhalten Sie auch auf der Informationsplattform: myopiacare.com

Kurzsichtigkeit (Myopie) bedeutet, dass man im nahen Umfeld gut sehen kann, aber im weitem schlecht. 

Die Rate der Kurzsichtigkeit nahm in den letzten Jahren weltweit zu. Die Ursachen der Kurzsichtigkeit und deren Fortschreiten sind vielfältig. Die derzeit bekanntesten Gründe sind die Genetik, übermäßiges Nahsehen, der Mangel an Tageslicht bei den Kindern und hauptsächlich ein geändertes Seh-, Lern- und Freizeitverhalten. Häufig wird die Kurzsichtigkeit schon in der Grundschule festgestellt.